© Anna Larissa Photography

STANG - The Race

Ergebnisse

Fotos von 1000ps.at

 


 

Video vom Rennen:

 


 

VIELEN, VIELEN DANK!


Das mit Abstand größte Motorsport – Event in der nun 30 jährigen Geschichte des MSC Kirchschlag, die Enduro ÖM nach klassischen Modus „Stang the Race“, liegt hinter uns. Es war weit mehr als ein sportlicher Bewerb. Ich denke mit dieser Veranstaltung ist es uns gelungen, unseren Sport den Menschen in der Buckligen Welt auf positive Weise näher zu bringen.
Alle Beteiligten wissen, dass die Organisation nicht ganz einfach war. Was bei einer Größenordnung von 350 Fahrern, einer Streckenlänge von über 70 Km, 53 Grundbesitzern und mehr als 200 Helfern zu erwarten war.
Es wäre auch nicht gelungen, wenn nicht die Mitglieder des MSC Kirchschlag unzählige Arbeitsstunden geleistet hätten. Sei es bei der administrativen Organisation, bei der Planung und Vorbereitung der Strecke und der Vermarktung der Veranstaltung im Vorfeld, oder auch bei der Durchführung an den Renntagen und an den Tagen danach.
DANKE – EUER EINSATZ WAR UNGLAUBLICH!!!
Weiters sagen wir DANKE allen Grundbesitzern, denn in Österreich ist schon allein die Anzahl so vieler Grundbesitzer und dann auch noch deren Einwilligung zu einem Enduro beispielhaft!
Danke auch an die Stadtgemeinde Kirchschlag mit Bürgermeister Josef Freiler für die tatkräftige Unterstützung, sowie an die umliegenden Gemeinden Krumbach, Hollenthon und Lichtenegg.
Weiterer Dank ergeht an die Exekutive für ihr Handeln mit Augenmaß, an die zuständigen Beamten der NÖ. Landesregierung, BH Wr. Neustadt und Bezirksforst- u. Umweltschutzamt. Weiters an die Funktionäre der OSK.
Großer Dank an unsere Freunde aus Berlin, der Zeitnahme Christian Schott mit seinem Team der Firma triga Softwareentwicklung. Ebenfalls ein Dankeschön an unseren Streckensprecher Thomas Katzensteiner und Franky's Musikshop.
Danke an unsere Sponsoren, den Firmen KTM, Husqvarna, Würth, Handlerbau, Schlosserei Pichler und allen weiteren finanziellen Unterstützern.
Wir bedanken uns auch bei den Feuerwehren Ungerbach, Gleichenbach und Stang sowie beim Roten Kreuz Bezirksstelle Kirchschlag und den für den Bewerb zuständigen Notärzten.
Für die Unterstützung vom Mountainbike - Club Kirchschlag, Enduroclub Aspang, von der Landjugend Kirchschlag sagen wir ebenfalls ein herzliches Dankeschön.
Und danke an die unzähligen freiwilligen Helfer die noch im Einsatz waren.
Nicht zuletzt gebührt größter Dank den Fahrern für ihr größtenteils diszipliniertes Fahrverhalten und ihr freundliches Auftreten in der Buckligen Welt!


MSC Kirchschlag
Obmann
Franz Pernsteiner

 


Rennberichte:

Enduro-Austria

IG-Gatsch

1000ps.at

 


 Bericht von Thomas Katzensteiner (Streckensprecher):

 

Presseinformation – MSC Kirchschlag – Veranstaltung der österreichischen Enduro Staatsmeisterschaft am 11. und 12. April 2015

Enduro-Festspiele „Stang the Race“ in der Buckligen Welt!

 

Sensationeller Saisonstart in der Enduro ÖM am 11./12. April

 

Die Enduro-Staatsmeisterschaft konnte mit höchster Professionalität und einer Top-Organisation durchgeführt werden. Mehr als 120 (!) Mitglieder des Vereines, viele Sponsoren und Grundstücksbesitzer machten zum 30-Jahres-Jubiläum des MSC Kirchschlag eine Mega-Motorsport-Veranstaltung in der Region rund um Kirchschlag möglich!

 

Seit dem Jahre 1992 veranstaltet der MSC Kirchschlag österreichische Motocross-Staatsmeisterschaften auf der Rennstrecke „Martini“. Heuer feiert der MSC Kirchschlag einen „runden“ Geburtstag und wurde mit der Durchführung einer ganz besonderen österreichischen Enduro-Staatsmeisterschaft beauftragt: „Im September des letzten Jahres hatten wir die Idee eine Enduro-ÖM im klassischen Stil zu veranstalten, schon wenige Wochen später beschlossen wir die Idee in die Tat umzusetzen“, sagte Anton „Toni“ Doppler vom MSC Kirchschlag.

 

Genau in jenem Jahr wo der MSC Kirchschlag „30 Jahre“ alt wird, kommen zwei Top-Events zur Austragung: „Wir werden auch heuer am 4. Oktober wieder die Motocross ÖM und den Auner Cup bei uns haben, die Enduro ÖM mit einer Rundenlänge von mehr als 70 Kilometer ist aber bislang die größte Herausforderung in unserer Vereinsgeschichte“, so MSC Kirchschlag Obmann Franz Pernsteiner.

 

 

Enduro ÖM – Strecke mit mehr als 70 Kilometer und 5 Actionzonen mit großem Zuschauerinteresse!

 

2 Tage lang präsentierten mehr als 350 (!) Enduro-Fahrer ihre Sportart vor großem Publikum. Die Enduro ÖM brachte Fahrer aus ganz Österreich in die Stadtgemeinde Kirchschlag in der Buckligen Welt: „Diese Veranstaltung ist unglaublich professionell, ich kann dem Verein und allen die zum Gelingen dieses Events beigetragen haben nur danken“, freute sich Bürgermeister Josef Freiler. Neben vielen Enduro-Piloten waren auch die Vertreter der Hersteller MITTEN DRIN: „Der MSC Kirchschlag hat mit dieser Enduro ÖM eine gewaltige Veranstaltung aufgezogen und damit für ein tolles Saisonopening in der Meisterschaft gesorgt“, lobte KTM-Österreich-Geschäftsführer Chris Schipper den Veranstalter.

 

  © Anna Larissa Photography

 

350 (!) Enduro-Fahrer am Stadtplatz in Kirchschlag vorstellt!

 

Am Hauptplatz in Kirchschlag wurden alle Fahrer auf der Startrampe vorgestellt, die Besucher konnten aber auch in den Zuschauerzonen hautnah Enduro-Sport genießen: „In Gleichenbach, am Motocross-Gelände, in Tiefenbach, in Lichtenegg und in Stang gab es viele interessante Fan-Zonen“, berichtet Toni Doppler. Auf die Teilnehmer wartete ein schwieriges „Terrain“ mit Baum- und Steinüberfahrten, sowie Waldauffahrten und Grabendurchfahrt. Auch am Motocross-Gelände des MSC Kirchschlag wurden mehrere Sonderprüfungen gefahren, dort wo am Samstag Staatsmeister Patrick Neisser gleich am 1. Tag mehr als 12 Sekunden verlor: „Es hat unglücklich angefangen, der Ausrutscher auf der Motocross-Strecke hat mir wertvolle Zeit gekostet, aber sonst war es ein guter Start in die neue Saison. Toll das es so ein Enduro in Österreich gibt“, so Staatsmeister Patrick Neisser, der in der Gesamtwertung Rang 4 belegte. Der Sieg ging an den erst 21-jährigen Walter Feichtinger vom MSC Mattighofen. Rang 2 sicherte sich der mehrfache ACC-Gesamtsieger und Ex-Staatsmeister Rudi Pöschl aus Tirol. Auf Rang 3 landete der Kärntner Florian Salbrechter, der damit auch einen fulminanten Saisonstart hinlegen konnte.

 

Neben den vielen Top-Fahrern fand man im Starterfeld auch Promis aus Sport und Wirtschaft: „Eine gelungene Veranstaltung die mir sehr gut gefallen hat“, sagte Rallye-Staatsmeister Kris Rosenberger, der in der Enduro Classic Meisterschaft startete und dort unter anderem gegen Bernhard Walzer fuhr: „Ich habe ja Ende 2013 meine Karriere offiziell beendet, bei so einer tollen Veranstaltung da muss man aber einfach dabei sein“, so der 6-fache Enduro-Staatsmeister. Husqvarna-Österreich Brandmanager Johannes Ketter oder Ö3-Nachrichtensprecher Christian Panny waren im Teilnehmerfeld dieser einzigartigen Veranstaltung.

 

Ein großes Lob gebührt natürlich der starken Crew des MSC Kirchschlag: „Ich kann mich nur bei jedem einzelnen Helfer bedanken. Alle haben einen super tollen Job gemacht“, weiß MSC Kirchschlag Vorstand Franz Pernsteiner. Toni Doppler betonte auch bei der Siegerehrung die sehr gute Zusammenarbeit mit den Grundstückseigentümern: „Mehr als 50 Grundstücksbesitzer waren auf unserer Seite, vielen Dank“. Bei der großen Siegerehrung in Stang wurden natürlich auch die vielen Klassensieger geehrt, bis zum Sonntagabend feierten Fahrer, Teams, Mechaniker, Sponsoren, Besucher bei sehr guter Stimmung.

 

Dieses wunderschöne Wochenende wird dem ganzen Team des MSC Kirchschlag noch sehr lange in äußerst angenehmer Erinnerung bleiben. In den nächsten Wochen werden die Mitglieder und Helfer wohl nochmals viele Stunden in die Nachbereitung dieses Events investieren, und dann beginnt noch vor dem Sommer die Vorbereitung auf die österreichischen Motocross-Staatsmeisterschaften. Am 4. Oktober 2015 kommt wieder die rot-weiß-rote Elite der Motocross-Fahrer in die Bucklige Welt.